Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Der verlorene Stock
04.03.2021 08:22
WC Planica: Langlauf Kurzdistanz (Freier Stil)

Der verlorene Stock

Clara Klug kann über ihr Missgeschick bei der Saison-Premiere lachen. Insgesamt legen die Deutschen einen ordentlichen Auftakt hin. Besonders Nico Messinger zeigt sich in guter Form.

Nico Messinger und Robin Wunderle in Planica

Es passierte direkt nach dem Start der anspruchsvollen, kurvenreichen Strecke – „praktisch mit dem ersten Stockschub“, wie Clara Klug (PSV München) halb lachend und halb kopfschüttelnd berichtete. Die 26-Jährige verlor einen ihrer Stöcke – und musste die restlichen fünf Kilometer mit einem geliehenen Ersatz ihres Guides Martin Härtl bestreiten. „Der war mir natürlich viel zu groß. Das hat uns wahrscheinlich gut 30 Sekunden gekostet.“ 

Resultat: Beim Sieg der Österreicherin Carina Edlinger in der Konkurrenz der Frauen mit Sehbeeinträchtigung landete das Team Klug/Härtl in 14:15,8 Minuten auf Rang sechs, hauchdünn hinter den Mannschaftskameradinnen Leonie Walter (SC St. Peter, mit Guide Pirmin Strecker – Vierte in 14:13,3 Minuten) und Vivian Hösch (SV Kirchzarten, mit Guide Alexander Wilde – Fünfte in 14:15,4 Minuten). Ohne die Panne wäre für Klug ein Platz auf dem Treppchen möglich gewesen. Auf dem flankierten stattdessen die Russinnen Anna Panferova und Vera Khlyzova die siegreiche Edlinger.

Dass der Abstand nach vorne für das deutsche Trio im Rahmen blieb, erfreute den Bundestrainer Ralf Rombach. „Sie haben sich gut verkauft. Da waren wir in der vergangenen Saison noch deutlich weiter weg“, sagte er. Das hob auch Hösch hervor. „Meine Laufbahn stimmt“, sagte die zufriedene 29-Jährige. Johanna Recktenwald (Biathlon Team Saarland) und ihr Guide Valentin Haag wurden in 14:52,9 Minuten Zehnte, die Debütantin Linn Kazmaier (SZ Römerstein) stürzte in der ersten Abfahrt und landete mit ihrem Begleitläufer Florian Baumann auf Rang elf (14:54,7 Minuten).

Messinger sieht noch Luft nach oben

Ein Lob vom Bundestrainer verdienten sich auch Nico Messinger (Ring der Körperbehinderten Freiburg) samt Guide Robin Wunderle und Max Weidner (WSV-DJK Rastbüchl), die über die 7,5 Kilometer jeweils Siebte wurden – Messinger bei den Männern mit Sehbeeinträchtigung, Weidner in der stehenden Konkurrenz. „Ordentlich“, fand das in seinem Fall auch Messinger selbst. Zumal: „Es war noch etwas mehr drin. Ich bin ein wenig zu verhalten angegangen.“

Weidner entschied beim ungefährdeten Sieg des Russen Vladislav Lekomtsev das teaminterne Duell mit Alexander Ehler (SV Kirchzarten, Platz acht) und Marco Maier (SV Kirchzarten, Platz zehn) für sich. Von dem mit Beinbeschwerden kämpfenden Ehler trennten ihn 15 Sekunden, von Maier 16 Sekunden.

In der sitzenden Konkurrenz kamen die deutschen Frauen Anja Wicker (MTV Stuttgart) und Merle Menje (StTV Singen) auf die Ränge fünf und sechs, den Sieg holte Oksana Masters aus den USA. Bei den Männern distanzierte der Italiener Giuseppe Romele die komplette Konkurrenz. Martin Fleig (Ring der Körperbehinderten Freiburg) wurde Siebter, Patrik Fogarasi (SK Nesselwang) holte als 13. ebenfalls noch Weltcup-Punkte.

Foto: Adrian Stykowski. Weitere Informationen stehen auch auf den Seiten von World Para Nordic Skiing.

Zurück

Logo Berlac Group
Logo Löffler
Logo Fischer
Logo Roeckl
Logo Leki
Logo holmenkol
Logo evil eye
Copyright 2021 Nordic Paraski Team Deutschland
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren
Akzeptieren!